Videosprechstunde für 14,43 € ab 1.4.17 abrechenbar

  • 92 Aufrufe
  • Letzter Beitrag 18 März 2017
Dr. Günter Gerhardt schrieb 08 Februar 2017

Die Videosprechstunde soll ab 1.7.2017 Kassenleistung werden, bewertet mit 137 Pkt, = 14.43 €. Gleichzeitig soll ein Punktwervolumen je Arztpraxis von 2393 Pkt. im Quartal gebildet werden.
Damit steht die Bewertung der Online-Video-Sprechstunde um den Faktor 1,6 höher als die telefonische Beratung.

Der Bundesverband Internetmedizin "fordert Anreize statt Indikationsstellungen für Online-Sprechstunden mit Restriktionen zu belegen."

Dr. Günter Gerhardt schrieb 18 März 2017

Ab April 2017 können wir die Videosprechstunden als EBM-Leistung abrechnen. Allerdings nur, wenn die Kommunikationsdienste, die wir hierfür nutzen, strenge technische Voraussetzungen erfüllen. Aber, noch gibt es auf dem Markt nur eine überschaubare Zahl von Videodiensten, die das leisten.

Die Videosprechstunde ist eine magere Suppe, meint Dr. med. Gerd Zimmermann

Close