Im Wahljahr 2017 sollen aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds 1,5 Mrd.€ für die Versorgung der Arbeitslosengeld-II berechtigten Flüchtlinge entnommen werden.