MDK auf der Suche nach Ärztepfusch: HÄ arbeiten fast ohne Fehler

  • 106 Aufrufe
  • Letzter Beitrag 11 Juni 2017
Dr. Günter Gerhardt schrieb 30 Mai 2017

Die Zahl der Behandlungsfehler ist in 2016 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken. Die meisten Fehler geschehen nach wie vor in den Operationssälen der Kliniken. HA-Praxen liegen mit unter 100 bestätigten Behandlungsfehlern am unteren Ende der Skala.
Besonders hob der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes(MDS) die fehlenden Zahlen bei oft folgenschweren "Never Events" hervor (7% der Gesundheitsschäden).Das sind systembedingte Fehler, die bei entsprechender Sorgfalt und Sicherheitskultur vermeidbar gewesen wären.

Der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbands (MDS) will eine Meldepflicht für "unerwünschte Ereignisse".
Kann doch nicht sein! Lesen Sie bitte den angehängten Kommentar von Helmut Laschet von der ÄZ

Die Zahl der Behandlungsfehler geht zurück. Der MDS will dennoch keine Entwarnung geben.  

 

 

Dr. Günter Gerhardt schrieb 11 Juni 2017

Dem Patientenbeauftragten und Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung Staatssekretär Karl Laumann (CDU) kritisiert, dass es für Patienten nach wie vor oftmals schwierig bis unmöglich ist Behandlungsfehler nachzuweisen. Er fordert, dass die Regelungen zur Beweislast geändert werden. "Es muss künftig reichen, wenn der Zusammenhang zwischen Behandlungsfehler und Schade überwiegend wahrscheinlich ist."

Close