21.1.2017 Ultes-Kaiser nicht wiedergewählt

  • 1,6K Aufrufe
  • Letzter Beitrag 10 Februar 2017
Dr. Günter Gerhardt schrieb 21 Januar 2017

Live Bericht aus der VV

1. Wahl:
VV Vorsitz: 2 Kandidaten Herr Olaf Döscher und Herr Lutz Riedel.

Herr Döscher und Herr Riedel stellen sich vor.....die Wahl läuft...es wird gezählt.

Ergebnis: Olaf Döscher 27 Stimmen
                Lutz Riedel   13 Stimmen          Olaf Döscher ist damit zum Vorsitzeneden der VV gewählt
2. Wahl:
Stellvertretender VV-Vorsitz: 2 Kandidaten Herr Karlheinz Kurfeß und Herr Lutz Riedel
Herr Kurfeß stellt sich vor...die Wahl läuft...es wird gezählt.

Ergebnis: Karlheinz Kurfeß 25 Stimmen
                Lutz Riedel          13 Stimmen    Karlheinz Kurfeß ist damit gewählt

3.Wahl:
Vertragsausschuss: Zur Wahl stehende Personen: Gabriele Müller de Cornejo, Dipl.Psych.Hans-Peter Brettle, Werner Harlfinger, Franz Josef Heil

Ergebnis: Gabriele Müller de Cornejo  28 Stimmen*
                 Hans Peter Brettle                26 Stimmen*
                 Wener Harlfinger                  25  Stimmen*
                 Franz Josef Heil                   14  Stimmen                      *=gewählt

4. Wahl:
Vorstand: Zur Wahl stehende Personen aufgrund des hausärztlichen Vorschlagsrechtes:
Dr. Peter Heinz
                                                               
des fachärztlichen Vorschlagsrechtes:
Peter Andreas Staub
(psycholog.Psychotherapeut)
Dr. Sigrid Ultes-Kaiser

                                                                 des freien Vorschlagsrechtes

Dr. Andreas Bartels
Dr. Wolfram Schaeben

Die Kandidaten stellen sich vor (13 Uhr). 30 Minuten Pause
Es geht weiter mit dem nichtöffentlichen Teil um 14.15 mit einem Bericht des Vertragsausschusses (Dr. Werner Harlfinger) über Gehalt, Arbeitszeit, Dienstwagen....
Wahl, öffentlich, der Vorstandsmitglieder gem. §32 der Wahlordnung der KV RLP

Wahl Mitglied A - hausärztlicher Vorschlag:
Dr. Peter Heinz 27 JA Stimmen

Wahl Mitglied B - fachärztlicher Vorschlag:
Peter Andreas Staub   26 Stimmen
Dr. Sigrid Ultes-Kaiser 13 Stimmen

Wahl Mitglied C - freier Vorschlag:
Dr. Andreas Bartels      24 Stimmen
Dr. Wolfram Schaeben 13 Stimmen

Wahl Vorstandsvorsitzender:
Zur Wahl stehende Vorstandsmitglieder
Dr. Peter Heinz   27 JA  12 NEIN
Wahl stellv. Vorstandsvorsitzender
Dr. Andreas Bartels  27 JA  13 NEIN  

Der neue Vorstand der KV RLP:
Dr. Peter Heinz Vorstansvorsitzender
Dr. Andreas Bartels stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Peter Staub            

 

Sortieren nach: Standard | Neueste | Stimmen
Dr. Günter Gerhardt schrieb 22 Januar 2017

Die ÄZ (s. unten angehängte Datei) beschreibt einen Eklat, für den ich gesorgt haben soll.

Was war passiert? Ich saß inmitten der VV und schrieb einen Liveblog über den Verlauf der VV, was ich auch gegenüber den Koleginnen und Kollegen um mich herum artikulierte. Bereits nach kurzer Zeit waren mehrere Hundert Kolleginnen und Kollegen online. Das kann nicht verboten sein und ist es auch nicht, die KBV VV wird teilweise bei brisanten Themen als livestream übertragen. Was ich zum nicht öffentlichen Teil gepostet habe, kann man oben nachlesen. Plötzlich wurde mir vom Vorsitzenden der VV vorgeworfen, ich hätte geschrieben, die Ergebnisse des nicht öffentlichen Teils würden noch veröffentlicht. Direkt und unmittelbar bei der Formulierung des Vorwurfs stellte ich meinen PC mit der offenen Seite zur Verfügung, wo der Satz zum nicht öffentlichen Teil -  so wie jetzt auch -  zu lesen war. Ich stellte das übrigens auch sofort richtig, was jeder hören konnte dank der Lautsprecheranlage. 

Und warum ich im Sommer 2016 schon einmal in der Kritik stand, wissen Sie liebe Kolleginnen und Kollegen, nachzulesen in den Kategorien Staatsanwalt in RLP: KV RLP zeigt nicht nur Gerhardt an  und Der Vorstand reagierte auf die Veröffentlichung, indem er Strafanzeige gegen Gerhardt stellte.

Was war passiert? Ich hatte im April 2016 ein mutmaßliches Wortprotokoll des nichtöffentlichen Teils der VV vom 16.3.2016 auf dem Portal drei Wochen stehen lassen. Wie dieses Wortprotokoll entstanden ist und wie es auf die Website kam, wird wohl nie geklärt werden können.  Mehr dazu in der Kategorie KV RLP 22.Sitzung der VV der KV RLP am 16. März 2016 und Der Rausschmiss von Herrn Schönung.

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es wichtiger war, die Kolleginnen und Kollegen in RLP über die Ereignisse zu informieren, als mein "Vergehen", den Text nicht gleich gelöscht zu haben.

Das ALLES ist Schnee von gestern. Das Angstregime ist beendet, die KV wird mit einem Neuanfang hoffentlich wieder zu dem werden, weshalb sie mal gegründet wurde. Unter diesem Ductus kann sie sich auf meine Unterstützung verlassen. Das kann aber nur mit Transparenz geschehen, wozu auch dieses Portal beitragen kann. Bitte beteiligen Sie sich liebe Kolleginnen und Kollegen an der Diskussion, Sie müssen jetzt keinerlei Angst mehr haben vor Sanktionen, ganz im Gegenteil, den neuen Vorstand kann es nur für seinen geplanten Neunfang interessieren, was die KV Mitglieder bewegt.  

Angehängte Dateien

Dr. Günter Gerhardt schrieb 23 Januar 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe ehemalige und derzeitge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KV RLP,

für Ihre Nachrichten als WhatsApp, SMS oder Mail möchte ich mich vielmals bedanken. Oft haben Sie darin auch Wünsche geäußert an die künftige Führung der KV RLP. Ich würde Sie bitten dafür dieses Portal zu nutzen. In der Kategorie Praxisrelevante Themen können Sie unter Wünsche an den neuen Vorstand der KV RLP diese posten, geht auch anonym, was aber eigentlich nicht mehr notwendig ist.

Dr. Dubbe schrieb 24 Januar 2017

Da traut mein seinen Augen nicht und glaubt plötzlich doch wieder an "das Gute" ... und ich dachte schon, wir wären hier schon auf dem besten Weg nach "Trumpistan" ...

Dr. Günter Gerhardt schrieb 24 Januar 2017

"Trumpistan": Interessantes Wortspiel.

Übrigens schreibt DER SPIEGEL in seiner Ausgabe 03/2017 über Trump

Mister Ich
Sein Drang nach Bewunderung ist übergroß. Wer ihn kritisiert, wird aggressiv angegangen. Die Ferndiagnose für das Verhalten Donald Trumps lautet "ausgeprägt narzisstisch". Die Welt wird lernen müssen, wie sie mit diesem Präsidenten umgeht.

Dr. Günter Gerhardt schrieb 26 Januar 2017

Auch für die Allgemeine Zeitung ist der Neue Vorstand der KV RLP ein Thema.

Und wenn man dann noch mit einem die Allgemeinheit interessierenden Thema wie "Krankenschein erst ab  viertemTag" aufwarten kann, ist man flugs auf der Titelseite. Start in die neue Legislaturperiode mit einer erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit.

Angehängte Dateien

Dr. Günter Gerhardt schrieb 31 Januar 2017

Stand 31.1.2017 22.30 : 931 Aufrufe und nur die Kollegin/ der Kollege Dr. Dubbe kommentiert das Ereignis, dazu fällt mir jetzt nichts ein.

Meinen Sie liebe Kolleginnen und Kollegen nicht auch, dass DAS SCHWEIGEN DER ÄRZTE mit dazu beiträgt, dass alles einfach so mit uns passiert? KV, KBV, Politik (Medikationsplan, Terminservicestellen, Antikorruptionsgesetz, jetzt die zahlreichen sog. Stärkungsgesetze, das demnächst zu verabschiedende AMVSG mit dem Sprengsatz Arzt-Informationssystem, die Abschaffung des dualen Systems GKV und PKV, dafür nur noch eine Bürgerversicherung, was auch der neue Hoffnungsträger in der SPD Martin Schulz will  ...), und Krankenkassen können schalten und walten ganz nach Belieben, von uns kommt noch nicht einmal eine verbale Gegenwehr. Dafür wäre jetzt die beste Zeit, im September 2017 finden Bundestagswahlen statt.

Dr. Günter Gerhardt schrieb 10 Februar 2017

1.100 Klicks, wow! Und nur ein Kommentar!

Close